Diplomfeier in der Hochschule

Am Samstag dem 16. November 2013 war in der Hochschule Ludwigshafen sehr viel los. Zuerst war Tag der Offenen Tür und im Anschluss wurde in der Aula der Hochschule die fünfte Diplomverleihung des Kinderzukunftsdiploms gefeiert. Wer wollte konnte sich zuerst noch sehr fantasievoll schminken lassen und Popcorn essen. Um 15 Uhr ging es dann los mit der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule Herrn Mudra und den 1. Vorsitzenden des Vereins ILA Herrn Daumann. Beide haben sich gefreut, dass wieder ca. 30 Kinder mit ihren Familien anwesend waren.

Dann ging es weiter mit der Vorlesung. Ein richtiger Professor und eine Studentin haben über das Thema "Diabetes" gesprochen. Die Diplomkinder haben natürlich fleissig Fragen gestellt und beantwortet und hatten zwischendurch die Möglichkeit zu basteln. Nach einer Stunde wurden dann die heißersehnten Diplome verliehen. Da in diesem Jahr das Kinderzukunftsdiplom seinen fünften Geburtstag feiert, gab es einen besonderen Anlass ein Kind im speziellen zu ehren. Konstantin war der einzige, der von Anfang an dabei war. Ganze fünf Mal hat er bei den Veranstaltungen mitgemacht. Daher hat er einen kleinen Extrapreis von uns erhalten - einen Familiengutschein für das Technoseum in Mannheim.

Nach der Verleihung gab es noch leckere Würstchen und Pizzabrötchen, anregende Unterhaltung und viele fröhliche Gesichter. Das Team des Kinderzukunftsdiploms dankt allen Kindern und den Veranstaltern für ein erfolgreiches Gelingen!

Bis zum nächsten Jahr wünschen wir euch viele interessante Ereignisse und behaltet eure Neugier.

Quer durch Europa im Hemshof

Nicht so einfach: Passantinnen beantworten knifflige Fragen zu Europa
Europäische Fotomotive gibt es genug: Man muss nur die Augen offen halten!

Die diesjährige Europarallye im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms ging durch den Hemshof. Der internationalste Ludwigshafener Stadtteil bot den 14 teilnehmenden Kindern natürlich jede Menge Stoff: Es galt, Fotomotive zum Thema Europa zu finden und das Europawissen zufällig vorbei kommender Passantinnen und Passanten zu testen: Welche Stadt ist der Sitz der Europäischen Zentralbank? Kein Problem! Wann genau wurde der Euro eingeführt? Schon etwas schwieriger. Und wie alt ist gar die Europäische Union? Da stiegen einige auskunftswillige Erwachsene tief in die Geschichte ein. Die teilnehmenden Kinder hatten ihren Spaß und erfuhren viel über Europa - denn selbstverständlich wurden am Ende die korrekten Antworten enthüllt!

Was unsere Mitveranstalter berichten

Anpfiff ins Leben und das Haus der Medienbildung berichten über die aktuellen Veranstaltungen für das Kinderzukunftsdiplom - hier sind die Links:

Anpfiff ins Leben

Haus der Medienbildung

Wind gibts, Windspiele auch!

Das Sommerwetter ist heiter bis windig - genau richtig für den Workshop "Windspiele basteln", den Angelika Hornig und Vasantha Appadurai am 18. Juni im "Hack MuseumsgARTen" durchführten. Hauptbestandteile der originellen Windspiele: Schwemmholz und Naturmaterialien. Wenn der Rhein Hochwasser hat, schwemmt er immer sehr viel Holz an Land. Dieses Holz wird durch das Wasser geformt. Rheinhochwasser hatten wir ja auch gerade ... Schwemmholzsammeln auf der Parkinsel ist allerdings immer noch nicht möglich, denn das Parkgelände ist noch gesperrt. Kein Problem; Schwemmholz gibt es genug. Der Workshop hat Spaß gemacht, und die gebastelten Windspiele sehen toll aus!