Diplomfeier in der Kinder- und Jugendkunstschule des Kunstvereins

Ca. 70 Gäste waren bei der Diplomfeier am 15. November 2014 anwesend, als es zum siebten Mal hieß: Herzlichen Glückwunsch zum Diplom! 28 Kinder haben ihr Diplom persönlich entgegengenommen, an weitere 15 wurde es nach Hause geschickt. Wie bisher in jedem Jahr, begann die Feier mit einem Angebot für die Gäste. Die Diplomkinder und deren Geschwister hatten die Auswahl zwischen zwei Kunstworkshops, für die Erwachsenen wurde eine Führung durch die aktuelle Ausstellung angeboten. Im Anschluss wurden die Diplome verliehen. Dies hat in diesem Jahr Herr Dr. Grommes von der GML Abfallwirtschafts GmbH übernommen. Die GML bietet seit Beginn des Kinderzukunftsdiploms Veranstaltungen im Freilandklassenzimmer an und unterstützt die ILA auch mit einer Spende. So ist Herr Dr. Grommes gerne eingesprungen, da Hans-Uwe Daumann in diesem Jahr leider verhindert war.

Nach der würdevollen Verleihung, hatten die Gäste bei einem Snack die Gelegenheit, sich miteinander zu unterhalten.

Bei der Feuerwehr

Dieser Montag Vormittag hat wirklich spannend angefangen. Nachdem die neun neugierigen Kinder sich von ihren Eltern verabschiedet hatten, ging es gleich in die Halle in der die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen. Nach einer kurzen Einweisung, was bei einem Alarm zu beachten ist, begann Herr Kurz von seinem Arbeitsalltag als Feuerwehrmann zu berichten. Kaum angefangen, musste er auch schon wieder aufhören, denn tatsächlich gab es einen Alarm mit Einsatz. Zuerst kam die Durchsage, dann ca. 9 Feuerwehrmänner, die sich in aller Eile ihre Arbeitskleidung anzogen. Einer ist sogar die Stange heruntergerutscht. Und los ging es mit Blaulicht und Sirene. Doch auch wenn die Haupteinsatzfahrzeuge nicht mehr da waren, gab es immer noch genug zu sehen, zu erleben und zu lernen. Innerhalb von zwei Stunden haben die Kinder einen guten Eindruck erhalten, was in der Hauptfeuerwache am Kaiserwörthdamm täglich passiert. Auch die Leitstelle wurde besucht und sogar ein Notruf bei der Feuerwehr geübt! Nun wissen die Kinder, welche wichtigen Aufgaben die Feuerwehr, außer Brände löschen und Leben retten, innehat.

Bankgeheimnis

Dieses Jahr das erste Mal dabei und gleich ein voller Erfolg! Das Bankgeheimnis wurde im Tresorraum der VR Bank Rhein-Neckar eG in der Kaiser-Wilhelm-Straße gelüftet. Neben einigen theoretischen Informationen, über genaue Beschreibungen der neuen, fälschungssicheren Geldscheine bis hin zu einer kleinen Überraschung in einem Schließfach, hatten die Kinder viel Spaß und haben interessiert mitgemacht. Es waren auch einige Experten dabei, deren Eltern z.B. in einer Bank arbeiten oder die ihr eigenes Konto bei einer Bank haben. Das Bankgeheimnis wurde gelüftet, aber was genau sich nun in dem Schließfach befunden hat, bleibt für dieses Jahr das Geheimnis der Kinder...

Quer durch Europa im Hemshof

Nicht so einfach: Passantinnen beantworten knifflige Fragen zu Europa

Die diesjährige Europarallye im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms ging durch den Hemshof. Der internationalste Ludwigshafener Stadtteil bot den 14 teilnehmenden Kindern natürlich jede Menge Stoff: Es galt, Fotomotive zum Thema Europa zu finden und das Europawissen zufällig vorbei kommender Passantinnen und Passanten zu testen: Welche Stadt ist der Sitz der Europäischen Zentralbank? Kein Problem! Wann genau wurde der Euro eingeführt? Schon etwas schwieriger. Und wie alt ist gar die Europäische Union? Da stiegen einige auskunftswillige Erwachsene tief in die Geschichte ein. Die teilnehmenden Kinder hatten ihren Spaß und erfuhren viel über Europa - denn selbstverständlich wurden am Ende die korrekten Antworten enthüllt!

Was unsere Mitveranstalter berichten

Das Haus der Medienbildung berichtet folgendes:

Haus der Medienbildung