Startschuss für das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2017

30 Mitveranstalter aus verschiedenen Einrichtungen und Institutionen haben für das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2017 ein abwechslungs- und lehrreiches Programm mit 47 Veranstaltungen zusammengestellt, das am 30. Mai mit dem Besuch der schönen Yavuz-Sultan-Moschee in Mannheim beginnt und bis zum 24. September andauert. Bereits im neunten Jahr bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom „Action, Spaß und Wissen“ für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Wie in den Vorjahren gilt: Wer in seinem Programmheft mindestens 4 Teilnahmestempel sammelt und abschließend an das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) einschickt, erhält bei einer Feier im Herbst seine Diplomurkunde. Die Programmhefte liegen ab Anfang Mai in vielen öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt.

In diesem Jahr startet das Kinderzukunftsdiplom mit einem Besuch in der Yavuz-Sultan-Moschee, die Kinder lernen Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Islam, Judentum und Christentum kennen und können ihre Fragen dazu loswerden. Auch der Tag der Artenvielfalt ist mittlerweile schon zu einem festen Programmpunkt geworden. Im Ernst-Bloch-Zentrum wird assoziativ die Sicht des Philosophen auf die Natur thematisiert, im Wilhelm-Hack-Museum werden eigene Farben und Straßenmalkreiden mit Gewürzen, Pflanzen und allerlei Gewächsen hergestellt. Die Naturschutzjugend beschäftigt sich dieses Jahr mit Fröschen und Kröten und bei der Rollenden Waldschule können die Kinder zu Tierspurendetektiven werden. Der Abenteuerspielplatz bietet in den Sommerferien an drei aufeinanderfolgenden Tagen Holzhüttenbau an und auch die GML Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH bietet in Zusammenarbeit mit der WBL und der Jugendkunstschule unARTig ein dreitägiges Projekt in den Ferien an, bei dem aus Müll Kunstwerke, nämlich Menschenfiguren, entstehen werden. Dazu wurde eigens ein Künstler engagiert. Im September wird in der VHS an zwei Samstagen in einem Kochkurs der Frage nachgegangen, wie es möglich ist, klimafreundlich zu kochen. Kunst, Kultur, Natur, Umwelt und Ernährung sind nur einige Themen des Kinderzukunftsdiploms. Es werden noch viele weitere spannende Veranstaltungen und Exkursionen geboten. Das Kinderzukunftsdiplom beruht auch 2017 auf dem Engagement der 30 Veranstalter, die aus verschiedenen städtischen Bereichen kommen, aber auch aus vielen weiteren Ludwigshafener Einrichtungen und Vereinen. Organisatorin des Gesamtprogramms und Geschäftsstelle des Kinderzukunftsdiploms ist das Agendabüro der Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) - die Programmhefte und die Diplomfeier werden durch die Förderung der Stadt Ludwigshafen und Sponsorenbeiträge und Anzeigen vieler Ludwigshafener Unternehmen ermöglicht. Im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms haben Ludwigshafener Kinder von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, aus 47 Veranstaltungen auszuwählen und an vielen bekannten und weniger bekannten Orten in unserer Stadt ihr Wissen zu erweitern, kreativ zu sein und Spaß zu haben. Kinder, die an mindestens 4 Veranstaltungen aus dem vielfältigen Programm teilnehmen und sich die Teilnahme per Stempel im Programmheft bestätigen lassen, können im November 2017 wieder ihre Diplomurkunde erhalten. Die Diplomfeier findet in diesem Jahr in der Musikschule statt. Mit der Verteilung der Programmhefte Anfang Mai und der „Programmenthüllung“ im Internet beginnt für viele Kinder und Eltern ein Wettrennen um die begehrten Plätze. Die Organisatorinnen und Organisatoren vom Verein ILA weisen wieder darauf hin, dass sich die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms relativ gleichmäßig auf die Monate Juni bis September verteilen – auch im August und September bestehen noch gute Chancen, das Diplom zu erwerben. Die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms sind für die Kinder weitgehend kostenfrei; manchmal fallen Fahrt-, Materialkosten oder Eintritte an.

63 Veranstaltungen für Kinder von 8 bis 12: Das 8. Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2016

So viel Auswahl war nie: 37 Mitveranstalter haben für das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2016 ein abwechslungs- und lehrreiches Programm mit 63 Veranstaltungen zusammengestellt, das am letzten Mai-Wochenende mit sieben Exkursionen zum diesjährigen Tag der Artenvielfalt beginnt und bis zum 25. September andauert. Bereits im achten Jahr bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom „Action, Spaß und Wissen“ für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Wie in den Vorjahren gilt: Wer in seinem Programmheft mindestens 4 Teilnahmestempel sammelt und abschließend an das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) einschickt, erhält bei einer Feier im Herbst seine Diplomurkunde. Die Programmhefte liegen ab sofort in vielen öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt. Alle Informationen sind auch im Internet verfügbar: (www.kinderzukunftsdiplom.de).

Wie im vergangenen Jahr bildet auch 2016 der „Tag der Artenvielfalt“ den Startpunkt des Kinderzukunftsdiploms. Am 28. und 29. Mai laden Ludwigshafener Naturschützer die Kinder zu sieben Exkursionen in die Welt der Pflanzen, der Insekten, der Vögel und der Wildtiere des Waldes ein. 2016 feiert die Kunstwelt 100 Jahre Dadaismus; im Programm des Kinderzukunftsdiploms folgt am 1. Juni die Veranstaltung „Dada: Unsinnsgeschichten“ im Ernst-Bloch-Zentrum. Auf Natur und Kunst folgt Technik: Bionik-Experimente können die Teilnehmer am 3. und am 10. Juni bei „Schrödingers Katze LU“ durchführen. Einen weiteren Programmschwerpunkt bilden vier Veranstaltungen des Hauses der Medienbildung unter dem Titel „Henry rettet den Regenwald“. Mit kreativen Aktionen können Kinder sich über die bedrohte Heimat der Orangutans in Indonesien informieren und für den Erhalt des Regenwalds engagieren. Bei „Schokolade macht glücklich!?“ des Weltladens und den „Powerkauern“ der Verbraucherzentrale geht es um Ernährung, bei „Kinder sollen artig sein“ im Stadtmuseum erfahren die Besucher etwas über die Lebenswelt von Kindern vor 100 Jahren. Einen weiteren Höhepunkt bietet das Kinderprogramm zur „Nacht der Nachhaltigkeit“ am 23. Juni im hackgARTen des Wilhelm-Hack-Museums.

Technik, Kunst, Kultur, Natur, Umwelt und Ernährung sind nur die wichtigsten Themen des Kinderzukunftsdiploms, dessen Programm in diesem Jahr nicht nur besonders umfangreich und vielfältig ist, sondern auch überwiegend aus neu konzipierten Workshops und Exkursionen besteht. Das Kinderzukunftsdiplom beruht auch 2016 auf dem Engagement der 37 Veranstalter. Organisator des Gesamtprogramms und Geschäftsstelle des Kinderzukunftsdiploms ist das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) - die Programmhefte und die Diplomfeier werden durch die Förderung der Stadt Ludwigshafen und Sponsorenbeiträge und Anzeigen vieler Ludwigshafener Unternehmen ermöglicht.

Im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms haben Ludwigshafener Kinder von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, aus 63 Veranstaltungen auszuwählen und an vielen bekannten und weniger bekannten Orten in unserer Stadt ihr Wissen zu erweitern, kreativ zu sein und Spaß zu haben. Kinder, die an mindestens 4 Veranstaltungen aus dem vielfältigen Programm teilnehmen und sich die Teilnahme per Stempel im Programmheft bestätigen lassen, können im Herbst 2016 wieder ihre Diplomurkunde erhalten. Mit der Verteilung der Programmhefte Ende April und der „Programmenthüllung“ im Internet beginnt für viele Kinder und Eltern ein Wettrennen um die begehrten Plätze. Die Organisatorinnen und Organisatoren vom Verein ILA (Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen) e. V. weisen wieder darauf hin, dass sich die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms ziemlich gleichmäßig auf die Monate Juni bis September verteilen – auch im August und September bestehen noch gute Chancen, das Diplom zu erwerben. Die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms sind für die Kinder weitgehend kostenfrei; manchmal fallen Fahrt-, Materialkosten oder Eintritte an.

zum Programmheft-Download: Bild anklicken!

Von Ende Mai bis September, das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2015 geht in die siebte Runde

Kinderzukunftsdiplom 2015 – Pressemitteilung – 30. April 2015

Das diesjährige Kinderzukunftsdiplom startet Ende Mai mit zwei ganz besonderen Veranstaltungen: zum einen wird das Spielmobil „Rolli“ 40 Jahre alt und möchte dies gemeinsam feiern. Zum anderen findet der dritte Tag der Artenvielfalt in Ludwigshafen statt. Unter anderem sind zwei Veranstaltungen speziell für Kinder dabei. Insgesamt bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 47 Veranstaltungen für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren an. Wie immer lautet das Motto „Action, Spaß und Wissen“, wenn knapp 30 Vereine, Umweltinitiativen, städtische Betriebe, Kultur-, Bildungs-, Medien- und Kindereinrichtungen ihre Türen öffnen oder im Stadtgebiet und darüber hinaus Exkursionen durchführen. Wie in den Vorjahren gilt: Wer in seinem Programmheft mindestens 4 Teilnahmestempel sammelt und abschließend an das Agendabüro der Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) einschickt, erhält bei der Diplomfeier im Herbst eine Diplomurkunde. Die Programmhefte liegen ab sofort in öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt. Alle Informationen sind auch im Internet verfügbar: (www.kinderzukunftsdiplom.de).

Nun schon in der „zweiten Generation“ haben Ludwigshafener Kinder zwischen 8 und 12 Jahren die Gelegenheit, Ludwigshafen aus den verschiedensten Perspektiven zu erleben und zu erkunden. Sie können an vielen bekannten und weniger bekannten Orten in unserer Stadt ihr Wissen erweitern, kreativ sein und Spaß haben. Das Programm des Kinderzukunftsdiploms beginnt am 27. Mai mit der Geburtstagsfeier des Spielmobils zum 40-jährigen Bestehen des Spielmobils „Rolli“. Es endet am 26. September mit „Fledermäusen – blutsaugende Vampire oder doch harmlose Geschöpfe der Nacht“ im Wildpark Rheingönheim. Kinder, die an mindestens 4 Veranstaltungen aus dem vielfältigen Programm teilnehmen und sich die Teilnahme per Stempel im Programmheft bestätigen lassen, können im Herbst 2015 wieder ihre Diplomurkunde erhalten.

Einige Veranstalter begleiten das Kinderzukunftsdiplom schon seit Beginn – wie das Kinder- und Jugendbüro, die Feuerwehr oder das Haus der Medienbildung. Ganz neu dabei ist die Bürgerinitiative Trassenwald, das Klimabüro, die Verbraucherzentrale und das Team Kartografie der Abteilung Stadtvermessung.  Das Kinderzukunftsdiplom beruht auch 2015 auf dem in großen Teilen freiwilligen Engagement der knapp 30 Veranstalter, die das Programm des Kinderzukunftsdiploms immer wieder motiviert auf die Beine stellen. Organisator des Gesamtprogramms und „Geschäftsstelle“ des Kinderzukunftsdiploms ist das Agendabüro der Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen e.V. (ILA). Die Programmhefte und die Diplomfeier werden durch die Förderung der Stadt Ludwigshafen und Sponsorenbeiträge und Anzeigen vieler Ludwigshafener Unternehmen ermöglicht.

Mit der Verteilung der Programmhefte Anfang Mai und der „Programmenthüllung“ im Internet beginnt für viele Kinder und Eltern ein Wettrennen um die begehrten Plätze. Das Team des Kinderzukunftsdiploms weist darauf hin, dass sich die 47 Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms 2015 ziemlich gleichmäßig verteilen – auch im August und September werden noch viele und vielfältige Veranstaltungen angeboten. Die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms sind für die Kinder weitgehend kostenfrei; manchmal fallen Fahrt-, Materialkosten oder Eintritte an.

Wieder von Juni bis September: 6. Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2014

Kinderzukunftsdiplom 2014 – Pressemitteilung – 12. Mai 2014

Bereits im sechsten Jahr bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom von Juni bis September 50 Veranstaltungen für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Auch 2014 lautet das Motto „Action, Spaß und Wissen“, wenn knapp 30 Vereine, Umweltinitiativen, städtische Betriebe, Kultur-, Bildungs- und Kindereinrichtungen ihre Türen für Kinder öffnen oder im Stadtgebiet und darüber hinaus Exkursionen durchführen. Wie in den Vorjahren gilt: Wer in seinem Programmheft mindestens 4 Teilnahmestempel sammelt und abschließend an das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) einschickt, erhält bei einer Feier im Herbst seine Diplomurkunde. Die Programmhefte liegen ab sofort in vielen öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt. Alle Informationen sind auch im Internet verfügbar: (www.kinderzukunftsdiplom.de).

Im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms 2014 haben Ludwigshafener Kinder von 8 bis 12 Jahren schon im sechsten Jahr Gelegenheit, aus 50 Veranstaltungen auszuwählen und an vielen bekannten und weniger bekannten Orten in unserer Stadt ihr Wissen zu erweitern, kreativ zu sein und Spaß zu haben. Das Programm des Kinderzukunftsdiploms beginnt am 4. Juni mit der „Jagd auf die Farbagenten“ des Spielmobils „Rolli“ in Ruchheim und endet am 28. September mit „Hirsche für Kinder“ im Wildpark Rheingönheim. Kinder, die an mindestens 4 Veranstaltungen aus dem vielfältigen Programm teilnehmen und sich die Teilnahme per Stempel im Programmheft bestätigen lassen, können im Herbst 2014 wieder ihre Diplomurkunde erhalten.

Auch 2014 sind viele bekannte Namen unter den Veranstaltern – das Wilhelm-Hack-Museum, die Stadtbibliothek, der Energieversorger TWL, die Feuerwehr, die Verkehrsbetriebe – aber auch Vereine wie die Naturschutzjugend, der Weltladen Friesenheim und die Interessengemeinschaft Behinderte und ihre Freunde. Neu hinzugekommen sind die Protestantische Jugendkirche, der Marketingverein, der PSV Grün-Weiß Ludwigshafen, die VR-Bank Rhein-Neckar und die Energieagentur Rheinland-Pfalz. Das Kinderzukunftsdiplom beruht auch 2014 auf dem in großen Teilen freiwilligen Engagement der knapp 30 Veranstalter, die das Programm des Kinderzukunftsdiploms 2014 auf die Beine stellen. Organisator des Gesamtprogramms und „Geschäftsstelle“ des Kinderzukunftsdiploms ist das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA), die Programmhefte und die Diplomfeier werden durch die Förderung der Stadt Ludwigshafen und Sponsorenbeiträge und Anzeigen vieler Ludwigshafener Unternehmen ermöglicht.

Mit der Verteilung der Programmhefte Mitte Mai und der „Programmenthüllung“ im Internet beginnt für viele Kinder und Eltern ein Wettrennen um die begehrten Plätze. Die Organisatorinnen und Organisatoren vom Verein ILA (Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen) e. V. weisen darauf hin, dass sich die 50 Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms 2014 ziemlich gleichmäßig auf die Monate Juni bis September verteilen – auch im August und September bestehen noch gute Chancen, das Diplom zu erwerben. Die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms sind für die Kinder weitgehend kostenfrei; manchmal fallen Fahrt-, Materialkosten oder Eintritte an.

Startschuss zum 5. Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2013

Kinderzukunftsdiplom 2013 – Pressemitteilung – 15. Mai 2013

Auch im fünften Jahr bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom wieder „Action, Spaß und Wissen“ für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Unter den 30 Mitveranstaltern sind 2013 zwei neue: Die Interessengemeinschaft Behinderte und ihre Freunde (IBF) und die Hochschule Ludwigshafen. Neben der „Stadttour im Rollstuhl“ der IBF am 11. Juni und den Hochschulveranstaltungen „Forschung, das Management der Neugier“ am 27. Juni und „Das Leben ist bunt“ am 9. Juli sind aber noch weitere neue Angebote im Programm. Die knapp 50 Kinderzukunftsdiplom-Veranstaltungen beginnen am 8. Juni mit „Auf den Spuren Meister Isegrims“ und „Brot und Spiele“ und enden am 27. September mit der „Radio-Ratestunde“. Die Programmhefte liegen ab sofort in vielen öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt. Alle Informationen sind auch online (www.kinderzukunftsdiplom.de); 2013 ist erstmals für viele Programmpunkte Online-Anmeldung möglich.

Viele hundert Kinder sind teilweise seit Jahren beim Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom mit Spaß und Engsgement dabei. Nun findet es zwischen Juni und September 2013 zum fünften Mal statt. Kinder, die 2009 mit 8 Jahren zum ersten Mal mitgemacht haben, können 2013 letztmalig mit Erreichen der „Altersgrenze“ von 12 Jahren ihre fünfte Diplomurkunde erwerben und haben damit in diesem Jahr besonderen Grund zur Freude.

Für alle Kinder gilt: Wer mindestens 4 Veranstaltungen zwischen Juni und September besucht, kann im November bei einer Feier seine Diplomurkunde in Empfang nehmen. Mit der Verteilung der Programmhefte und der „Programmenthüllung“ im Internet beginnt für viele Fans ein Wettrennen um die begehrten Plätze. Die Organisatorinnen und Organisatoren vom Verein ILA (Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen) e. V. weisen wieder darauf hin, dass sich die 47 Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms ziemlich gleichmäßig auf die Monate Juni bis September verteilen – auch im August und September bestehen noch gute Chancen, das Diplom zu erwerben.

Jedes Jahr sieht das Programm des Kinderzukunftsdiploms etwas anders aus, 2013 fallen einige neue Titel ins Auge: Die „Briefe aus der Zukunft“, „Robot R3D3“, „Die Rheinschanze – eine Zeitreise“ oder das „DFB Fußball-Abzeichen“. Unverändert beteiligen sich wieder über 20 Ludwigshafener Veranstalter am Kinderzukunftsdiplom – neben Kinderspezialisten wie „Anpfiff ins Leben“ und dem Kinder- und Jugendbüroder Stadt auch Organisationen wie die Feuerwehr, RNV, GML und TWL, Kulturhäuser wie die Kinder- und Jugendbibliothek, das Ernst-Bloch-Zentrum und das Stadtmuseum, daneben Umwelt- und Naturschutzinitiativen wie der Weltladen Friesenheim, der NABU und die ILA.

Die Veranstaltungen des Kinderzukunftsdiploms sind für die Kinder weitgehend kostenfrei; manchmal fallen Fahrt-, Materialkosten oder Eintritte an. Alle Mitveranstalter beteiligen sich unentgeltlich. Das Programmheft und die Diplomfeier finanziert die ILA mit einem städtischen Zuschuss und den Sponsorengeldern und Anzeigen vieler Ludwigshafener Firmen.